Rachel Kudo © Jiyang Cheng

NÄCHSTES KONZERT

THÜRMER-SAAL

Friederikastr. 4, 44789 Bochum

Samstag, 
23. November 2019, 20 Uhr

Klavierabend

RACHEL NAOMI KUDO

1. Preis Int. Bach-Wettbewerb Leipzig 2018

 

Johann Sebastian Bach (1685-1750)
Präludium und Fuge g-Moll BWV 885

Ludwig van Beethoven (1770-1827)
Sonate F-Dur op. 10 Nr. 2

Alban Berg (1885-1935)
Sonate op. 1

Carl Maria von Weber (1786-1826)
Aufforderung zum Tanz op. 65

Ludwig van Beethoven (1770-1827)
Sonate c-Moll op. 111
Bagatellen op. 126

 

Eintritt
EUR 23 / erm. EUR 18
Karten bestellen

 

Die US-amerikanische Pianistin Rachel Naomi Kudo, Gewinnerin des Internationalen Johann Sebastian Bach Wettbewerbs 2018 in Leipzig, begeistert ihr Publikum weltweit mit ihrer ,,umwerfenden Virtuosität“ und dem „Wunder der makellosen Technik und ausdrucksstarken Vielseitigkeit“ als Solistin und Kammermusikerin.

Rachel Naomi Kudo gab ihr Orchesterdebüt mit Tschaikowskys 1. Klavierkonzert mit dem Fort Worth Symphony Orchester. Sie konzertierte als Solistin u.a. mit der Warschauer Philharmonie in Polen und dem RTE National Symphony Orchester in Irland. Die junge Pianistin gab ihr Solodebüt beim Internationalen Chopin Festival in Polen. Außerdem trat sie im Salle Cortot in Paris, im Musikverein in Wien, im Kunstmuseum Tel Aviv in Israel und in der Carnegie Hall in New York auf.

Rachel Naomi Kudo ist Absolventinder Juilliard School in New York und zweifache Gewinnerin des internationalen Gina Bachauer Klavierwettbewerbs Sie wurde in Washington D.C. als Tochter japanisch-koreanischer Eltern geboren und begann im Alter von vier Jahren mit dem Klavierspiel. Ihre Ausbildung erhielt sie u.a. bei Richard Goode, Joseph Kalichstein und Leon Fleisher.